Verfügbare Biobehälter

Der Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Pfaffenhofen a.d.Ilm stellt den Grundstückseigentümern folgende Abfallbehälter für die Bioabfallentsorgung zur Verfügung. 

60 l Biomüll:

 120 l Biomüll:

 B60B120

In der Gebühr einer 80 bzw. 120 Liter Restabfalltonne ist die Nutzung einer 60 Liter Biotonne,
in der Gebühr einer 240 Liter Restabfalltonne ist die Nutzung einer 120 Liter Biotonne und
in der Gebühr eines 1100 Liter Restabfallbehälters ist die Nutzung von zwei 120 Liter Biotonnen enthalten.

Maße - Biobehälter

Maße der Biobehälter nach Norm (produktionsbedingte Abweichungen sind möglich):

60 l Biomüll:

 120 l Biomüll:

94 cm Höhe

94 cm Höhe

52 cm Tiefe

56 cm Tiefe

45 cm Breite 

48 cm Breite

Füllgewichte der Tonnen

Der Abfall in den Bioabfallbehältern darf nicht verpresst oder eingestampft werden. Das Verpessen bzw. Einstampfen führt häufig dazu, dass nach der Entleerung Abfälle in den Tonnen verbleiben. Für die einzelnen Abfallbehälter sind folgende Höchstgewichte zulässig:

60 l Biomüll: 

 120 l Biomüll:

50 kg

 60 kg

Werden die Abfallbehälter über dieses Gewicht hinaus befüllt, kann bei der Leerung der Behälter beschädigt werden. Der Abfallbehälter wird dann auf Kosten des Nutzers ausgetauscht.

Die Benutzung der Biotonne ist freiwillig. Wird auf die Biotonne verzichtet, müssen grundsätzlich alle organischen Abfälle aus der Küche auf dem angeschlossenen Grunstück selbst komostiert werden.

Reicht das zur Verfügung gestellte Bioabfallvolumen nicht aus, können größere bzw. zusätzliche Biobehälter auf schriftlichen Antrag durch den Grundstückseigentümer zur Verfügung gestellt werden. Für die Lieferung wird eine Zustellgebühr in Höhe von 15,00 EUR für einen 60 bzw. 120 Liter Behälter erhoben. Bei einer Behälterneuanmeldung ist eine Selbstabholung bei der AWP Geschäftsstelle in Pfaffenhofen oder am Wertstoffhof Vohburg nach vorheriger telefonischer Terminabsprache möglich.
Die Gebühr für die Nutzung von zusätzlichen Biobehältern beträgt derzeit:
für einen 60 Liter Behälter 2,76 EUR monatlich
für einen 120 Liter Behälter 5,52 EUR monatlich

Einige wichtige Hinweisefür die Sammlung des Bioabfalls in Haushalt:

  • Sie können zur Sammlung der Bioabfälle im Haushalt Papiertüten, sog. Biotüten verwenden. Diese werden im Handel angeboten. Die Papiertüten verhindern weitgehend eine Verschmutzung der Tonne und wirken gegen Gerüche. Ebenso kann das Festfrieren der Bioabfälle im Winter minimiert werden. Auch Zeitungspapier, Papierservietten und Küchenpapiere können zum Einwickeln von nassen Bioabfällen verwendet werden.
  • Kunststoffbeutel, auch biologisch abbaubare Stärkebeutel sind zur Sammlung des Bioabfalls nicht zugelassen.

Unabhängig davon ob Sie eine Biotonne nutzen oder nicht, fördert der AWP die Eigenkompostierung durch einen Zuschuss beim Kauf eines Kompostbehälters aus Recyclingkunststoff.
Nähere Informationen unter Tel. 08441 7879-50.

Merkblätter